Vergangene Veranstaltungen

Workshop: Offshore-Windenergie - Kostensenkung durch Logistiksimulation

Am 22. Februar 2017 fand an der Technischen Universität Hamburg-Harburg ein Workshop zum Thema 'Offshore-Windenergie - Kostensenkung durch Logistiksimulation' statt. Nach einem einführenden Vortrag von Herrn Prof. Carlos Jahn zu den Möglichkeiten und Perspektiven von Simulationen im Logistiksektor sprach Torsten Münsterberg über die simulationsbasierte Bewertung der Betriebslogistik von Offshore-Windparks. Etwa 20 Teilnehmer, darunter Hersteller und Betreiber von Windenergieanlagen, Entwickler von Simulationssoftware, Dienstleister aus den Bereichen Maritime Technologien, Service und Wartung, Logistikunternehmen und Terminalbetreiber, waren anwesend und diskutierten im Anschluss an die Vorträge intensiv über weitere Anwendungsfelder für Simulationen im Bereich der Offshore-Windenergie.

 

Konferenz “Poseidon Med II calls at Piraeus”

Prof. Christos Douligeris von der Universität Piräus und Yiannis Papagiannopoulos präsentierten das MITIGATE-Projekt auf der “Poseidon Med II calls at Piraeus” Konferenz. Die Veranstaltung fand am 8. Dezember im Piräus Municipal Theatre statt und thematisierte die prognostizierte Verwendung von LNG als einem alternativen Treibstoff für die Schifffahrt.

 

Intermodal Europe 2016 in Rotterdam

Vom 15. bis 17. November war die Abteilung ‚Ports and Transport Markets‘ des Fraunhofer CML auf der Intermodal Europe 2016 mit einem Stand vertreten. Neben dem Projekt MITIGATE standen Konzepte zum ‚Hafen der Zukunft‘ im Mittelpunkt. Katrin Brümmerstedt hielt einen Vortrag zum Thema „Performance Analysis Tools for Seaports and their Hinterland Connections“. Die positive Resonanz beim Publikum zeigte sich insbesondere während der anschließenden Diskussion und weiterführenden Gesprächen am Messestand des CML.

Fraunhofer Forum Waterborne "Maritime Industrie 4.0"

Am 9. November 2016 fand im Hafen-Klub an den Landungsbrücken des Hamburger Hafens das Fraunhofer Forum Waterborne "Maritime Industrie 4.0" statt. Der Informationsaustausch zwischen Fraunhofer-Einrichtungen und Industriepartnern aus der maritimen Branche kreiste um den Themenbereich der digitalen Vernetzung in der Schiffahrt und in maritimen Lieferketten. Gemeinsam mit Vertretern der Industrie wurden Chancen und Herausforderungen einer zunehmenden Digitalisierung und Vernetzung in den Bereichen des Schiffbaus, Schiffbetriebs und der maritimen Logistik erörtert.

SMM 2016 Terminplaner

Im Rahmen des VESTVIND-Projekts veranstalteten das Fraunhofer CML, die TRENZ AG und die DVV Media Group zwei Workshops rund um das Thema ‚Bestimmung von Schiffsankunftszeiten‘. Die Workshops fanden am 07. September von 13:15 bis 14:45 Uhr und von 15:15 bis 16:45 Uhr in Raum B5.4 statt.  Präsentiert wurde der Prototyp eines neuen Onlinetools zur unabhängigen ETA-Bestimmung in Echtzeit.

Ebenfalls am 07. September um 16 Uhr lud das Maritime Cluster Norddeutschland zu seinem Standevent in Halle B7 am Stand 117 ein.

Prof. Dr.-Ing. Carlos Jahn präsentierte das Fraunhofer CML mit einem Vortrag zum Thema „Logistics optimization for offshore wind parks through simulation based on real-time data“  beim Offshore Dialogue. Die Veranstaltung fand am 08. September um 14:45 Uhr im Konferenzraum Chicago statt.

Am 08. September empfing der Norddeutsche Gemeinschaftsstand  (Halle B7, Stand 117 ) im Zeitraum von 11:00 bis 12:00 Uhr fünf Minister bzw. Senatoren der norddeutschen Bundesländer.  Fünf Geschäftsführer der am Cluster beteiligten Unternehmen und Pressesprecher verfolgten die Übergabe der Erfolgsbroschüre des MCN.

SMM 2016 in Hamburg

Mit mehr als 2.100 Ausstellern und 50.000 Fachbesuchern aus der ganzen Welt hält die SMM weiterhin ihre Position als weltweit führende Messe der maritimen Industrie. Die extrem hohen Besucherzahlen spiegeln das große Angebot und die Bedeutung dieser Messe wider. Hier trafen sich vom 06.-09. September 2016 führende Unternehmen aus aller Welt, präsentierten Innovationen, Trends und zukunftsweisende Technologien und bestimmten die Erfolgsaussichten der Branche.

Das CML stellte auf dem Fraunhofer-Stand seine Lösungen aus den Bereichen "Nautik und Seeverkehr" sowie "Schiffs- und Flottenmanagement" vor.

IAME International Association of Maritime Economics

Die jährliche Konferenz der International Association of Maritime Economists (IAME) fand vom 23.-26. August 2016 zum ersten Mal in Hamburg statt. Die Veranstaltung bot den Wissenschaftlern und Mitorganisatoren des Fraunhofer CML eine gute Gelegenheit, sich mit Experten aus der ganzen Welt auszutauschen.

Autonomous Ship Technology Symposium 2016 in Amsterdam

Vom 21.-23. Juni war Hans-Christoph Burmeister vom CML auf dem Autonomous Ship Symposium in Amsterdam vertreten und hielt einen Vortrag zum Thema „Autonomous navigation – results from the MUNIN unmanned vessel testbed“.

TOC Europe 2016 in Hamburg

Die Terminal Operator Conference TOC Europe ist eine der weltweit größten Fachausstellungen für Hafen-, Schiffs- und Terminaltechnik. Besucher konnten sich vom 14. -16. Juni 2016 über für sie interessante Lösungen und Ausrüstungsgegenstände informieren, mit den führenden Anbietern der Branche in Kontakt treten und die neuesten Entwicklungen verfolgen. Darüber hinaus wurden in einer internationalen, technisch ausgerichteten Konferenz die aktuellsten Branchenthemen, Trends und Technologien aufgegriffen.

Auch das Fraunhofer CML war Aussteller auf der TOC Europe 2016 und präsentierte die neueste Auflage der Studie "Terminal Operating Systems 2016".

Hamburg Innovation Summit #HHIS

Am 30. Mai fand der diesjährige HAMBURG INNOVATION SUMMIT (#HHIS) statt. Beim #HHIS handelt es sich um eine Plattform für neue Technologien und Innovationen zur Vernetzung von Visionären, Gründern und Zukunftsgestaltern aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft. Ziel ist die Vermittlung und zielgerichtete Stärkung eines gemeinsamen Verständnisses der Leistungsfähigkeit Hamburgs im Bereich Technologie und Innovation. Das CML stellte sein innovatives Shore Control Center aus.

European Maritime Day 2016 in Turku

Das Fraunhofer CML nahm am European Maritime Day teil, welcher jedes Jahr um den 20. Mai herum in Europa veranstaltet wird. In den vergangenen Jahren hat sich der European Maritime Day als Treffpunkt für die europäische maritime Community etabliert. In diesem Jahr fand die Veranstaltung zum 9. Mal statt, Austragungsort war Turku in Finnland vom 18. - 19. Mai 2016.

Logistik- und Wissenschaftsforum Hamburg 2016

Am 19. Mai 2016 informierte das CML über Kundenbindungsstrategien in der maritimen Zulieferindustrie auf dem neuen Forum, dass sich "Innovationen in der Logistik" als Schwerpunkt setzt. Außerdem konnten Besucher viel über ergänzende digitale Lösungen aus dem Schiffs- und Flottenmanagement am Stand des Fraunhofer CML erfahren.

6. Transport Research Arena Konferenz (TRA)

 

Die Transport Research Arena (TRA) Konferenz ist die wichtigste Veranstaltung rund um die Forschung zu Verkehr und Transportwegen in Europa.

Das Fraunhofer CML hat neben anderen wichtigen Vertretern der Branche an der diesjährigen TRA 2016 teilgenommen, die vom 18. bis zum 21. April 2016 in Warschau stattfand. Der Fokus der diesjährigen Veranstaltung lag auf dem Thema "MOVING FORWARD - Innovative Solutions for Tomorrow’s Mobility".

Tag der Logistik 2016

Das Fraunhofer CML setzt in seiner Arbeit vielfältige digitale Werkzeuge ein. Dazu gehören Planungstische für die Darstellung und Optimierung von Terminallayouts. Am Tag der Logistik am 21. April hörten die Teilnehmer einen informativen Einführungsvortrag und hatten die Gelegenheit, die digitalen Planungswerkzeuge und die Schiffssimulatoren des CML kennenzulernen.

Digital Ship 2016 in Hamburg

Vom 24. bis zum 25. Februar 2016 fand in Hamburg bereits zum 7. Mal die Digital Ship statt. Innovation, Effizienz-Steigerung und die Entwicklung neuer und intelligenter Strategien in der Seefahrt, das sind die Themenschwerpunkte der internationalen Veranstaltungsreihe „Digital Ship“. Das CML stellte seine Lösungen aus dem Bereich "Schiffs- und Flottenmanagement" aus.

 

 

 

 

e-Navigation underway 2016

Bereits zum vierten Mal war das Fraunhofer CML im diesem Jahr auf der e-Navigation underway vom 02.02.16 - 04.02.2016 vertreten. Die Besonderheit dieser Veranstaltung liegt in ihrer Konzeption: Die M/S Pearl Seaways fährt von Kopenhagen nach Oslo und zurück und ermöglicht den Teilnehmern sowohl konzentriertes Arbeiten als auch intensives Networking an Bord.

INTERMODAL EUROPE 2015

Die Messe Intermodal Europe Hamburg ist eine internationale Ausstellung und Konferenz für die Transport- und Containerindustrie. Sie fand in diesem Jahr vom 17. - 19. November statt. Neben einer Vielzahl an Ausstellern präsentierte sich auch das Fraunhofer CML: Dr. Svenja Töter hielt einen Vortrag zum Thema "Hinterland transports: Discover potentials by simulation".

6. Nacht des Wissens in Hamburg

Am 7. November 2015 öffneten Hamburgs Wissenschaftseinrichtungen in diesem Jahr wieder ihre Türen und boten interessante Einblicke hinter die Kulissen! Von 17 bis 24 Uhr gab es wieder spannende Experimente, interessante Vorträge, Führungen an “geheime” Orte und vieles mehr. Auch das Fraunhofer CML war in diesem Jahr bei der Nacht des Wissens mit dabei und stellte in diesem Zusammenhang seine innovative Planungsumgebung vor.

32. Deutscher Logistik-Kongress

Der Deutsche Logistik-Kongress die eine der wichtigsten jährlich ausgerichteten Logistikveranstaltungen Europas. Er hat sich zum zentralen Treffpunkt der Wirtschaft in Deutschland entwickelt. Jedes Jahr kommen aber auch mehr ausländische Gäste, um vom Wissensaustausch und den konzentrierten Kommunikationsmöglichkeiten zu profitieren. Als Logo-Partner und Aussteller war das Fraunhofer CML beim 32. Deutschen Logistik-Kongress vom 28. - 30. Oktober in der Hanse Lounge in Berlin vertreten.

Forum "Exzellenz im Schiffsmanagement"

Die Schifffahrt ist durch wachsende technische, rechtliche und wirtschaftliche Herausforderungen geprägt. Zugleich schafft die Digitalisierung Potenziale, um z. B. die Informationsqualität zu erhöhen, Fehler zu vermeiden und Kosten zu senken. Einige große Reedereien haben hier schon viel erreicht, doch gerade für kleine undmittelgroße Marktteilnehmerstellt der Einstieg in das digitale Zeitalter noch eine erhebliche Herausforderung dar. Es gilt u. a. Informationen zur Unterstützung des Managements zu generieren, Kosten durch effiziente Instandhaltung zu senken, Personal optimal zu disponieren, Geldgebern das notwendige Maß an Transparenz zu ermöglichen, Schiffe mit der geeigneten Hard- und Software auszustatten und die Kommunikation mit den Schiffen zu optimieren.

Am 21. September 2015 präsentierten die Partner des Forschungsprojektes "Exzellenzinitiative im Schiffsmanagement" die entwickelten Lösungen: verbesserte Informationen zur Unterstützung des Managements, Kostensenkung durch effiziente Instandhaltung, optimale Personaldisposition, hohe Transparenz für Geldgeber und sichere Kommunikation mit den Schiffen.

Finden Sie hier alle Informationen zu Referenten und Inhalten.

Hamburg International Conference of Logistics (HICL)

Am 24. und 25. September feierte die Hamburg International Conference of Logistics (HICL), organisiert von der Technischen Universität Hamburg Harburg, ihr zehnjähriges Bestehen. Auch das Fraunhofer CML war in diesem Jahr wieder auf der HICL vertreten und hat gemeinsam mit anderen Vertretern der Branche über "Logistics and Supply Chain Management - The Next Deacde" diskutiert.

Nor-Shipping 2015 in Oslo

Nor-Shipping ist eine internationale Fachausstellung und Konferenz für das Schifffahrtswesen und einer der wichtigsten Treffpunkte der Schifffahrtsindustrie weltweit. Vom 02. bis 05. Juni 2015 bat die Messe die Möglichkeit, sich bei den führenden Herstellern der Branche über die neuesten Produkte und Technologien zu informieren sowie persönliche Kontakte zu knüpfen und zu pflegen. Im Rahmen des EU-Projektes MUNIN nahm das CML an der Konferenz teil und war als Aussteller präsent.

29th IAPH World Ports Conference in Hamburg

Das Fraunhofer CML war Aussteller auf der IAPH World Ports Conference vom 2. bis 4. Juni in Hamburg.  

TOC Europe 2015 in Rotterdam

Die Terminal Operator Conference TOC Europe ist eine der weltweit größten Fachausstellungen für Hafen-, Schiffs- und Terminaltechnik. Besucher konnten sich vom 09. - 11. Juni 2015 über für sie interessante Lösungen und Ausrüstungsgegenstände informieren, mit den führenden Anbietern der Branche in Kontakt treten und die neuesten Entwicklungen verfolgen. Darüber hinaus werden in einer internationalen, technisch ausgerichteten Konferenz die aktuellsten Branchenthemen, Trends und Technologien aufgegriffen.

Auch das Fraunhofer CML war Aussteller auf der TOC Europe 2015 und hat dort seine Planungsumgebung für Häfen und Terminals präsentiert.

MUNIN Final Event in Hamburg

Vom 10. bis 11. Juni 2015 fand das MUNIN Final Event in Hamburg statt. Hans-Christoph Burmeister vom Fraunhofer CML stellte dort die neusten Ergebnisse des EU-Projekts für unbemannte Schiffahrt "Maritime unmanned Navigation through Intelligence in Networks" vor.

Hier finden Sie Informationen zum MUNIN-Projekt und zum Ablauf des Workshops.

TransNav 2015

Vom 17. – 19. Juni 2015 war das Fraunhofer CML auf der 11. Internationalen TRANSNAV-Konferenz zum Thema "Marine Navigation and Safety of Sea Transportation” in Gdynia, Polen, vertreten.

Das alle zwei Jahre stattfindende Event bietet Wissenschaftlern und Herstellern der Branche die Möglichkeit, sich über die neusten Technologien in Navigation, Logistik und Meerestechnik zu informieren, sich auszutauschen und neue Kontakte zu knüpfen.  

Transport logistic München

Die transport logistic ist eine Internationale Fachmesse für Logistik, Mobilität, IT und Supply Chain Management. Vom 05. - 08. Mai 2015 präsentierten hier mehr als 1.900 Aussteller aus über 50 Ländern ihre Produkte und Dienstleistungen für den vielschichtig strukturierten Güterverkehr auf Straße, Schiene, Wasser und in der Luft. Ein umfangreiches Konferenzprogramm bietet einen fundierten Überblick über neue Märkte, Trends und Innovationen der internationalen Transport- und Logistikwirtschaft.

Tag der Logistik am 16. April 2015

Das Fraunhofer CML setzt in seiner Arbeit vielfältige digitale Werkzeuge ein. Dazu gehören Planungstische für die Darstellung und Optimierung von Terminallayouts. Am Tag der Logistik hörten die Teilnehmer einen informativen Einführungsvortrag zu Logistikkonzepten für Offshore-Windparks und hatten die Gelegenheit, deren digitale Umsetzung kennenzulernen und selber Prozessveränderungen auszuprobieren.

Digital Ship 2015 in Hamburg

Das CML hat auf der Digital Ship vom 18. bis 19. März 2015 seine digitalen Lösungen aus dem Bereich Ship & Information Management vorgestellt. Der Schwerpunkt lag dabei auf verschiedenen Entscheidungsunterstützungssystemen im Bereich der Personaleinsatzplanung auf Schiffen. Darüber hinaus gab es von Hans-Christoph Burmeister einen Vortrag mit dem Titel „Autonomous Technologies for Unmanned Cargo Ships – Results from the MUNIN Project“.

Maritimes Symposium - After Sales Services in der Maritimen Zulieferindustrie - 20.02.2015

Das Fraunhofer CML hat am 20.02.2015 in Hamburg gemeinsam mit dem IPRI International Performance Research Institute ein Maritimes Symposium zum Thema After Sales Services in der Maritimen Zulieferindustrie veranstaltet.

After Sales Services werden immer mehr zu einem entscheidenden Wettbewerbsvorteil. Das Maritime Symposium „After Sales Services in der maritimen Zulieferindustrie – Potenziale identifizieren, Erträge steigern“ zeigt Lösungsansätze auf, wie die Unternehmen der maritimen Zulieferindustrie den Geschäftsbereich After Sales Services zu einem Erfolgsfaktor ausbauen können, um damit auch zukünftig in einem intensiver werdenden Wettbewerbsumfeld ihre starke Marktposition zu behaupten.

Weitere Informationen finden Sie hier: Maritimes Symposium

e-Navigation underway 2015

Bereits zum dritten Mal war das Fraunhofer CML mit dem Forschunsgvorhaben MUNIN – Das autonome Schiff auf der e-Navigation underway vom 27.01.15 - 29.01.2015 vertreten. Hans-Christoph Burmeister, Gruppenleiter am CML, hielt dort im Rahmen des Projektes MONALISA 2.0 einen Vortrag zur Entwicklung eines europäischen Schiffssimulator-Netzwerks. Die Besonderheit dieser Veranstaltung liegt in ihrer Konzeption: Die M/S Pearl Seaways fährt von Kopenhagen nach Oslo und zurück und ermöglicht den Teilnehmern sowohl konzentriertes Arbeiten als auch intensives Networking an Bord.

Hier finden Sie weitere Informationen zu MUNIN und MONALISA 2.0.

"Meer-Gespräche" des DEMAKO e. V.

In der Veranstaltungsreihe des DEMAKO e. V. treffen sich Vertreter von Unternehmen, Agenturen und Journalismus der maritimen Branche zum Gedankenaustausch. Aktuelle Themen, vorgetragen durch namhafte Referenten, können im Anschluss in Diskussionen und persönlichem Kontakt vertieft werden.