Herzlich Willkommen am Fraunhofer CML!

Herzlich Willkommen am Fraunhofer CML!

Herzlich Willkommen am Fraunhofer CML!

Das Fraunhofer CML

Das Fraunhofer-Center für Maritime Logistik und Dienstleistungen CML entwickelt und optimiert Prozesse und Systeme entlang der maritimen Supply Chain. In praxisorientierten Forschungsprojekten unterstützt das CML private und öffentliche Auftraggeber aus den Bereichen Hafenbetrieb, Logistikdienstleistung und Schifffahrt bei der Initiierung und Realisierung von Innovationen.

Aktuelles

 

Ein voller Erfolg: Workshop zum Thema Offshore-Windenergie

Am 22. Februar 2017 fand an der Technischen Universität Hamburg-Harburg ein Workshop zum Thema 'Offshore-Windenergie - Kostensenkung durch Logistiksimulation' statt. Etwa 20 Teilnehmer waren anwesend und diskutierten im Anschluss an die Vorträge von Prof. Carlos Jahn und Torsten Münsterberg intensiv über mögliche Anwendungsfelder für Simulationen im Bereich der Offshore-Windenergie.

 

27. April: Das CML öffnet seine Pforten

Der Tag der Logistik ist ein bundesweiter Aktionstag, an dem Unternehmen aus Industrie, Handel und Logistik-Dienstleistung der Öffentlichkeit Einblicke in die Vielfalt logistischer Aufgaben und die beruflichen Möglichkeiten in diesem Bereich gewähren. Sie bekommen Gelegenheit,  die Schiffs-simulatoren des Fraunhofer CML näher kennenzulernen. Wir laden Sie ein, sich im Rahmen unseres Einführungsvortrags über die Funktionen und Möglichkeiten simulationsbasierter Risikoanalyse zu informieren. Wir freuen uns auf Sie!

 

Logistik- und Wissenschaftsforum Hamburg

Das diesjährige Logistik- und Wissen-schaftsforum Hamburg steht ganz im Zeichen der fortschreitenden Digitalisierung. So stellt das Fraunhofer CML Konzepte für die zustands- und prognosebasierte Instand-haltung von Schiffen vor. Zukünftig können notwenige Wartungsarbeiten besser erkannt und in den laufenden Betrieb integriert werden. Das Forum findet am 18. Mai im BallinStadt Auswanderermuseum Hamburg statt.

 

Hamburg wird Digital Hub Logistics

Auf dem 10. Nationalen IT-Gipfel in Saarbrücken wurde im Oktober 2016 die Digital Hub Initiative der Bundesregierung beschlossen. Initiiert durch den Digitalverband BITKOM werden zunächst fünf solcher Hubs in Deutschland eingerichtet, deren Aufgabe die Beförderung der digitalen Transformation in deutschen Unternehmen ist. Das Fraunhofer CML und das Fraunhofer IML in Dortmund arbeiten mit an der Entwicklung des Konzepts für den Twin-Hub Hamburg/ Dortmund.

 

Neuer Kurzfilm zum STM Validation Project

Das STM Validation Project präsentiert sich in einem neuen informativen Kurzfilm, der Ihnen die Vorzüge und Dienste des Projekts veranschaulicht. Das CML wünscht gute Unterhaltung!

 

Neuer CML Newsletter 4.16 veröffentlicht

Der neue CML Newsletter 4.16 ist nun als Download für Sie verfügbar. Die aktuelle Ausgabe thematisiert die Möglichkeit einer norddeutschen Hafenkooperation, Konzepte zur effizienteren Datenanalyse im Bereich des Schiffsmanagements sowie ein Tool zur Analyse und Visualisierung von Güterverkehren.

Das Fraunhofer CML wünscht Ihnen viel Vergnügen beim Lesen!

MITIGATE Newsletter 02 jetzt verfügbar

Der zweite MITIGATE Newsletter ist nun als Download verfügbar. Den Kern des MITIGATE-Systems bildet eine offene Simulations-umgebung, mit Hilfe derer die Benutzer mögliche Risiko-szenarien im Bereich der Cybersicherheit nachbilden und analysieren können. Zudem helfen diese Simulationen dann, Gefahren in Zukunft besser vorhersehen und dadurch vermeiden zu können. MITIGATE wird im Rahmen des EU-Forschungsprogramms Horizon 2020 gefördert und hat eine Laufzeit von 30 Monaten.  

Weitere Informationen unter:
http://www.mitigateproject.eu/

 

Crewmanagement - Keine Frage des Zufalls

Die Crew-Planungssoftware CCO des Fraunhofer CML wird bereits bei namhaften Unternehmen aus dem Schiffsmanagement eingesetzt. Jetzt können die Entwickler sich über die Evaluierung der Software durch die Deutsche Flaggenverwaltung freuen.

Am 20. Mai 2016 wurde der Crew Compliance Optimizer nach eingehender Prüfung und in Abgleich mit den Richtlinien der Deutschen Flagge zertifiziert.  

Neue Studie "Terminal Operating Systems 2016" veröffentlicht

Um die Umschlag-effizienz innerhalb eines Terminals zu optimieren, stellen Terminal Operating Systems (TOS) entscheidende IT Lösungen dar. Mit dem Ziel, Terminal-betreibern bei der Suche nach dem optimalen TOS zu unterstützen, veröffentlicht das Fraunhofer CML mit „Terminal Operating Systems 2016“ bereits die dritte Ausgabe.

 

Neue Studie zum Schifffahrtsstandort Hamburg

Hamburg zählt zu den weltweit führenden Schifffahrtsstandorten und kann diese Position behaupten. Das ist das Ergebnis der neuen Studie „Schifffahrtsstandort Hamburg – Stärken, Herausforderungen und Zukunftspotentiale“, die das Fraunhofer CML heute gemeinsam mit Senator Frank Horch und den Gutachtern von Ernst & Young in der Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation vorgestellt hat. Basis dieser Einschätzung ist eine detaillierte Analyse der Schifffahrt in Hamburg. Betrachtet wurden dabei u.a. Reedereien, Schiffsmakler- und -agenten sowie Schiffsfinanzierer. Die Studie steht zum Download zur Verfügung.

 

MUNIN-Broschüre veröffentlicht

Nach drei Jahren Forschungsarbeit wurden die Ergebnisse des Projekts MUNIN für unbemannte Seeschifffahrt nun in einer Broschüre veröffentlicht.  

 

Neues Forschungsprojekt C-BORD

Das Forschungsprojekt C-BORD (effective Container inspection at BORDer control points) unterstützt die sicherheits- und zollrechtliche Überprüfung von Containern mithilfe innovativer Erkennungs-technologien, etwa mittels Röntgenstrahlen oder passiver

So kann C-BORD die Wahrscheinlichkeit, illegale oder gefährliche Inhalte erfolgreich zu detektieren, deutlich erhöhen.

 

Kunden binden, Erträge steigern: Neue CML-Studie zu After Sales Services

Mit einem Umsatz von 12 Milliarden Euro in 2014 trägt die maritime Zuliefer-industrie entscheidend zur Wertschöpfung der Branche bei. Durch einen auf den Kunden ausgerichteten After Sales Service können Unternehmen Umsatz und Ertrag steigern, sich von der Konkurrenz abheben und eine langfristige Kundenbindung schaffen.