Fraunhofer-Center für Maritime Logistik und Dienstleistungen

Herzlich Willkommen am Fraunhofer CML!

Herzlich Willkommen am Fraunhofer CML!

Herzlich Willkommen am Fraunhofer CML!

Das Fraunhofer CML

Das Fraunhofer-Center für Maritime Logistik und Dienstleistungen CML entwickelt und optimiert Prozesse und Systeme entlang der maritimen Supply Chain. In praxisorientierten Forschungsprojekten unterstützt das CML private und öffentliche Auftraggeber aus den Bereichen Hafenbetrieb, Logistikdienstleistung und Schifffahrt bei der Initiierung und Realisierung von Innovationen.

Aktuelles

Smart Ocean - Innovationsimpuls stärkt den maritimen Forschungsstandort Hamburg

Seit Ende Juni steht fest: Bund und Stadt investieren 38 Mio. € in das CML. Die Mittel sollen im Rahmen des Programms "Smart Ocean" einen Innovationsschub für die maritime Wissenschaft und Wirtschaft bewirken. Der Kompetenzausbau soll insbesondere in den Bereichen ressourcenschonende Schifffahrt, emissionsfreier Umschlag in Häfen, innovative Konzepte für den Schiffbau sowie intelligente Logistikprozesse in Häfen erfolgen. Prof. Dr.-Ing. Carlos Jahn, Leiter des CML, freut sich: "Smart Ocean ermöglicht einen massiven Ausbau unseres Kompetenzprofils."

 

Kriso und CML starten Asiatisch-Pazifisches Maritimes Simulatornetzwerk APMSN

Das CML und das Korea Research Institute of Ships & Ocean Engineering (KRISO) haben in ihrer Zusammenarbeit und für die internationale nautische Forschungsgesellschaft einen großen Schritt nach vorne gemacht: Gemeinsam gründeten sie das Asia-Pacific Maritime Simulator Network APMSN.

 

Grundsteinlegung Neubau CML

Am 26.6.2019 wurde bei herrlichstem Sommerwetter der Grundstein für den Neubau des Fraunhofer CML im Harburger Binnenhafen gelegt. Der Leiter des CML, Professor Carlos Jahn, versenkte die Zeitkapsel gemeinsam mit Hamburgs Erstem Bürgermeister Dr. Peter Tschentscher. Mehr Informationen und Bilder finden Sie in unserer Pressemitteilung.

Ship Operation 4.0 - White Paper zur datenbasierten Effizienzsteigerung des Schiffsbetriebs erschienen

 Als Basis für den nächsten Effizienzsprung im Seeverkehr und damit verbunden einen Rückgang der Schiffsbetriebskosten rückt die Nutzung von Daten in der Betriebsphase des Schiffes in den Fokus. Mit der umfassenden Verfügbarkeit digitaler Daten werden sich weitreichende Veränderungen ergeben. Das White Paper »Ship Operation 4.0« thematisiert die neuen Chancen und Herausforderungen. Die Studie ist in Kürze erhältlich beim Fraunhofer Verlag (www.verlag.fraunhofer.de).

Staatsbesuch am CML

Hoher Besuch am Fraunhofer CML: Der Staatspräsident von Costa Rica und hochrangige Delegierte informierten sich über die maritime Forschung. Am 28. Mai besuchte H.E. Carlos Alvarado Quesada, Staatspräsident von Costa Rica, gemeinsam mit den Ministern für Außenhandel, Wissenschaft und Wirtschaftspolitik das CML, um in einem Vortrag die Fraunhofer-Gesellschaft und aktuelle Forschungsprojekte kennenzulernen.

 

 

Großes Interesse an den zweiten "Maritime Innovation Insights MII 2019"

Mit über 80 Anmeldungen war die diesjährige Vortragsveranstaltung des Fraunhofer CML mehr als ausgebucht. Am 9. Mai 2019 hielten acht Referenten Vorträge zu neuen Projekten und Entwicklungen für die maritime Branche, die das CML gemeinsam mit Partnern umsetzt.

 

Sommer des Wissens 2019

Am 21. Juni wird das Fraunhofer CML eines seiner innovativen Forschungsthemen vorstellen: AIRCOAT. Nach dem Vorbild der Natur, entwickelt das CML eine bionische Rumpfbeschichtung um den Schiffswiderstand im Wasser zu verringern. Daneben erwartet unsere Besucher am 21. und 22. ein "Fraunhofer-Escape Room Game", in welchem sie spannenden Herausforderungen meistern müssen und ihre Fähigkeiten auf den Prüfstand kommen.

 

CML auf der Transport Logistic

Das Fraunhofer CML stellte auf dem Fraunhofer-Stand in Halle A3, Stand 501/602 das Projekt ISI-Plan vor. Ziel des Projektes ist die neuartige Verknüpfung der statischen Layoutplanung bspw. eines Containerterminals mit den auf ihm ablaufenden Umschlags- und Transportprozessen.

Neueste Dokumente zum Download

Neues vom European Maritime Simulator Network EMSN-Connect

CADETS, OFFICERS AND NAVIGATORS NOW EXPERIENCE COOPERATIVE TRAINING - das ist die Idee von EMSN Connect. Heute sind mehr als 10 maritime Simulationszentren mit über 30 Brücken in dem Netzwerk engagiert. Sie nutzen die Plattform für gemeinsame Tests neuer Lösungen für die maritime Kommunikation und Navigation sowie für die Ausbildung nautischen Personals. Zu diesem Zweck werden komplexe virtuelle Umgebungen geschaffen, die realistische Manöverbedingungen bieten. Lesen Sie mehr in unserem Flyer!  

CML-Newsletter 2.19 veröffentlicht

Der aktuelle Newsletter 2.19 ist nun als Download für Sie verfügbar. In der aktuellen Ausgabe werden u.a. folgende Themen angesprochen: Unterstützung für die Seefunkkommunikation der DGzRS, Fortschritte in der Entwicklung ferngesteuerter Hafenschlepper, Vorbereitung auf autonome Fahrzeuge in Häfen und ein Rückblick auf die Maritime Innovation Insights MII 2019. Viel Spaß beim Lesen!  

 

Autonome Fahrzeuge im Hafen

Wie sollten sich die Häfen, verstanden als die Gemeinschaft der in ihnen wirkenden  Unternehmen und Organisationen, auf das Eintreffen automatisierter oder autonomer Fahrzeuge vorbereiten?

Antworten auf diese Fragen gibt die neue Studie „Autonomous Vehicles‘ Impact on Port Infrastructure Requirements“, die das CML auf dem Weltkongress der IAPH in China Anfang Mai präsentiert hat. Ein erster Überblick über die Ergebnisse:

 

Die Zukunft maritimer Navigation und Kommunikation

Wie ist eigentlich der aktuelle Stand des Informationsaustauschs in der maritimen Navigation und Kommunikation? Wie machen sich die Unternehmen in der Seeschifffahrt die neuen Möglichkeiten von Datenaustausch und Informationsübertragung zunutze?  

Antworten auf diese Fragen gibt die Maritime Connectivity Platform MCP.

 

ARTUS - Unterstützung für die Seenotretter

Das CML ist Teil eines vom BMBF geförderten Projekts, das unter der Leitung der DGzRS eine automatische Transkriptionslösung für den maritimen Funkverkehr entwickelt. Mit Hilfe dieser Technologie werden Rettungskräften die Inhalte von Seefunkmeldungen schriftlich zur Verfügung gestellt und gleichzeitig mit Absenderinformationen verknüpft. Das CML schafft die Grundlage für das Neuronale Netz zur Spracherkennung und unterstützt die Senderlokalisierung.

CML-Newsletter 1.19 veröffentlicht

Der aktuelle Newsletter 1.19 ist nun als Download für Sie verfügbar. In der aktuellen Ausgabe werden u.a. folgende Themen angesprochen: Inspektion von Schiffsrümpfen durch Unterwasserfahrzeuge, Steigerung von Effizienz und Sicherheit der Seeschifffahrt durch AIS-Datenanalyse von Seeverkehrsräumen sowie die Einbeziehung von Instandhaltungsaufgaben in die optimierte Personalplanung großer Schiffsflotten. Viel Spaß beim Lesen!  

 

Sprechtag 4.0

Die Schiffbautechnische Gesellschaft veranstaltet mit Unterstützung des Fraunhofer-Centers für Maritime Logistik und Dienstleistungen CML am 24. und 25. Juni 2019 in Hamburg den Sprechtag „Ship Operation 4.0". Das CML trägt auf der Veranstaltung  zum Thema "Datenbasierte Effizienzsteigerung des Schiffsbetriebs"vor.

 

Pressemeldungen und Newsletter-Anmeldung

 

Pressemeldungen

Auf der folgenden Seite finden Sie alle Pressemeldungen über aktuelle Ereignisse rund um das Fraunhofer CML.

 

Newsletter

Sie wollen immer Up-to-Date sein und regelmäßig über die Neuigkeiten des Fraunhofer CML informiert werden?

Dann können Sie sich hier für unseren Newsletter registrieren.