Herzlich Willkommen am Fraunhofer CML!

Herzlich Willkommen am Fraunhofer CML!

Herzlich Willkommen am Fraunhofer CML!

Das Fraunhofer CML

Das Fraunhofer-Center für Maritime Logistik und Dienstleistungen CML entwickelt und optimiert Prozesse und Systeme entlang der maritimen Supply Chain. In praxisorientierten Forschungsprojekten unterstützt das CML private und öffentliche Auftraggeber aus den Bereichen Hafenbetrieb, Logistikdienstleistung und Schifffahrt bei der Initiierung und Realisierung von Innovationen.

Aktuelles

 

Wetter Routing und AIS-Datenanalyse

Mit Einführung des Automatischen Identifikationssystems (AIS) im Jahre 2004 konnte der Schiffs-Informationsaustausch automatisiert und historische sowie Echtzeit-Schiffsdaten, welche auszugsweise Positions-, Geschwindigkeits- sowie Kursangaben umfassen, erfasst werden.

In unserem Workshop stellen wir resultierende Potenziale vor und freuen uns auf die Diskussion mit den Teilnehmern!

 

Gastvortrag "Autonomes Schiff" auf der Digital Ship 2017

Das Forum Digital Ship präsentiert Innovationen der Seeschifffahrt und Ihren Einfluss auf die Welt. Das CML stellt seine Lösungen aus dem Bereich "Schiffs- und Flottenmanagement" vor, insbesondere ein Tool zur Optimierung von Personalplanung und –einsatz in Schiffsflotten. Dipl.-Wi.-Ing. Hans-Christoph Burmeister, Gruppenleiter am CML,  wird einen Vortrag zum Thema „Autonome Schifffahrt“ halten.

 

 

Das Fraunhofer CML auf der transport logistic 2017

Digitalisierung und Cyber-Sicherheit sind die Top-Themen des Fraunhofer CML auf der diesjährigen transport logistic in München. Besuchen Sie uns in Halle B2, Stand 501/602! Gerne stellen wir Ihnen Wege zur Digitalisierung, aber auch zur Sicherung von Datenströmen vor.   

 

Neuer CML Newsletter 1.17 veröffentlicht

Der neue CML Newsletter 1.17 ist nun als Download für Sie verfügbar. Die aktuelle Ausgabe thematisiert u.a. die Potenziale der Digitalisierung von Seehäfen und die Bedeutung der Risikobewertung maritimer Supply Chains.

Das Fraunhofer CML wünscht Ihnen viel Vergnügen beim Lesen!

 

Digitalization of Seaports

Welche Chancen bietet die Digitalisierung den Seehäfen? Diese Frage stellen sich viele Entscheider in der Hafenwirtschaft und der maritimen Supply Chain. Das Fraunhofer CML und die Hamburg Port Authority haben jetzt gemeinsam ein Buch veröffentlicht. Finden Sie hier die Broschüre, die einen ersten Einblick in die Ergebnisse gibt. Das Buch ist zu beziehen über www.verlag.fraunhofer.de.

 

Kurzfilm: STM in Aktion

Das Projekt Sea Traffic Management präsentiert sich in einem neuen informativen Kurzfilm, der Ihnen die Vorzüge und Dienste des Projekts veranschaulicht. Begleiten Sie die MS Validator auf ihrem Weg von New York nach Umeå, Schweden, und lernen Sie die Teilsysteme von STM in Aktion kennen.  

Das CML wünscht gute Unterhaltung!

 

 

Bewertung von Logistikkonzepten für Offshore-Windparks

Wie werden Offshore-Windparks kostengünstig errichtet und gewartet? Gibt es ein optimales Logistikkonzept? Können Betriebskosten durch verbesserte Prozesse reduziert werden? Antworten gibt die Dissertation „Simulation-based Evaluation of Operation and Maintenance Logistics Concepts for Offshore Wind Power Plants“ von Dr.-Ing. Torsten Münsterberg, Wissenschaftler am Fraunhofer CML.

 

27. April: Das CML öffnet seine Pforten

Der Tag der Logistik ist ein bundesweiter Aktionstag, an dem Unternehmen aus Industrie, Handel und Logistik-Dienstleistung der Öffentlichkeit Einblicke in die Vielfalt logistischer Aufgaben und die beruflichen Möglichkeiten in diesem Bereich gewähren. Sie bekommen Gelegenheit,  die Schiffs-simulatoren des Fraunhofer CML näher kennenzulernen. Wir laden Sie ein, sich im Rahmen unseres Einführungsvortrags über die Funktionen und Möglichkeiten simulationsbasierter Risikoanalyse zu informieren. Wir freuen uns auf Sie!

 

Logistik- und Wissenschaftsforum Hamburg

Das diesjährige Logistik- und Wissen-schaftsforum Hamburg steht ganz im Zeichen der fortschreitenden Digitalisierung. So stellt das Fraunhofer CML Konzepte für die zustands- und prognosebasierte Instand-haltung von Schiffen vor. Zukünftig können notwenige Wartungsarbeiten besser erkannt und in den laufenden Betrieb integriert werden. Das Forum findet am 18. Mai im BallinStadt Auswanderermuseum Hamburg statt.

 

Hamburg wird Digital Hub Logistics

Auf dem 10. Nationalen IT-Gipfel in Saarbrücken wurde im Oktober 2016 die Digital Hub Initiative der Bundesregierung beschlossen. Initiiert durch den Digitalverband BITKOM werden zunächst fünf solcher Hubs in Deutschland eingerichtet, deren Aufgabe die Beförderung der digitalen Transformation in deutschen Unternehmen ist. Das Fraunhofer CML und das Fraunhofer IML in Dortmund arbeiten mit an der Entwicklung des Konzepts für den Twin-Hub Hamburg/ Dortmund.

MITIGATE Newsletter 02 jetzt verfügbar

Der zweite MITIGATE Newsletter ist nun als Download verfügbar. Den Kern des MITIGATE-Systems bildet eine offene Simulations-umgebung, mit Hilfe derer die Benutzer mögliche Risiko-szenarien im Bereich der Cybersicherheit nachbilden und analysieren können. Zudem helfen diese Simulationen dann, Gefahren in Zukunft besser vorhersehen und dadurch vermeiden zu können. MITIGATE wird im Rahmen des EU-Forschungsprogramms Horizon 2020 gefördert und hat eine Laufzeit von 30 Monaten.  

Weitere Informationen unter:
http://www.mitigateproject.eu/

 

Crewmanagement - Keine Frage des Zufalls

Die Crew-Planungssoftware CCO des Fraunhofer CML wird bereits bei namhaften Unternehmen aus dem Schiffsmanagement eingesetzt. Jetzt können die Entwickler sich über die Evaluierung der Software durch die Deutsche Flaggenverwaltung freuen.

Am 20. Mai 2016 wurde der Crew Compliance Optimizer nach eingehender Prüfung und in Abgleich mit den Richtlinien der Deutschen Flagge zertifiziert.  

Neue Studie zum Schifffahrtsstandort Hamburg

Hamburg zählt zu den weltweit führenden Schifffahrtsstandorten und kann diese Position behaupten. Das ist das Ergebnis der neuen Studie „Schifffahrtsstandort Hamburg – Stärken, Herausforderungen und Zukunftspotentiale“, die das Fraunhofer CML heute gemeinsam mit Senator Frank Horch und den Gutachtern von Ernst & Young in der Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation vorgestellt hat. Basis dieser Einschätzung ist eine detaillierte Analyse der Schifffahrt in Hamburg. Betrachtet wurden dabei u.a. Reedereien, Schiffsmakler- und -agenten sowie Schiffsfinanzierer. Die Studie steht zum Download zur Verfügung.

 

MUNIN-Broschüre veröffentlicht

Nach drei Jahren Forschungsarbeit wurden die Ergebnisse des Projekts MUNIN für unbemannte Seeschifffahrt nun in einer Broschüre veröffentlicht.