Fraunhofer-Center für Maritime Logistik und Dienstleistungen

Das Fraunhofer CML

Das Fraunhofer-Center für Maritime Logistik und Dienstleistungen CML entwickelt innovative Lösungen für den maritimen Sektor und die maritime Supply Chain. Wir unterstützen Unternehmen und Einrichtungen aus Schifffahrt, Hafenwirtschaft und Logistik bei der Initiierung und Umsetzung zukunftsorientierter Technologien und Prozesse.

Aktuelles

 

Maritime Innovation Insights 2022

Am 5. Mai 2022 fand unsere jährliche Vortragsveranstaltung "Maritime Innovation Insights" in Harburg statt. Finden Sie hier weitere Informationen und die Livestreams der MII 2022!

 

Newsletter 1.22

Lesen Sie jetzt zu den Themen: Navigieren mit Augmented Reality, Resilienz für globale Containertransporte und Produktoptimierung durch bionisches Knowhow. Viel Spaß beim Lesen!

 

 

Maritime Innovation Update - Online-Vorträge immer freitags um 12 Uhr

Wie ist der Stand neuer Innovationen für die maritime Wirtschaft? Welche praxisreifen Lösungen gibt es und woran wird gerade geforscht? Melden Sie sich an für unsere MIU Maritime Innovation Updates - Lösungen und Innovationen für die maritime Wirtschaft in 15 Minuten.  

 

AR-Einsatz an Bord - neues White Paper erschienen

Der Einsatz von Augmented Reality bietet große Chancen, Manöver noch sicherer und effizienter als bisher durchzuführen. Lesen Sie in unserem neuen White Paper, welche Möglichkeiten sich eröffnen und wir wir Unternehmen bei der Umsetzung unterstützen.

Digital Session am 17. Februar 2022: Digitalisierungsoptionen für die Binnenschifffahrt

Klimawandel, Digitalisierung, Fachkräftemangel - die Binnenschifffahrt ist von den Herausforderungen der Transportwirtschaft nicht ausgenommen. Welche Probleme von der Branche als besonders dringend empfunden und wie sie gelöst werden, greift die Fraunhofer-Verkehr Digital Session »Digitalisierungsoptionen für die Binnenhäfen« der Fraunhofer-Allianz Verkehr auf. Experten des Bundesverbandes Öffentlicher Binnenhäfen e. V., des Duisburger Hafens und von Fraunhofer-Instituten stellen sich zur Diskussion.

 

Fleet Management Systems - neue Ausgabe veröffentlicht

Um den heutigen Herausforderungen adäquat begegnen zu können, ist der Einsatz eines effizienten und auf die eigenen Bedürfnisse zugeschnittenen Schiffs- und Flottenmanagementsystems wichtiger denn je. Die Studie gibt Reedereien und Schiffsmanagementgesellschaften einen Einblick und eine Orientierung über die am Markt verfügbaren Lösungen sowie über die allgemeinen Marktentwicklungen.

 

Pressemeldung - Neuer Liegeplatz in Nordeuropa

Eine neue Forschungsplattform, die von der Novia University of Applied Sciences und dem Fraunhofer-Center für Maritime Logistik und Dienstleistungen CML eröffnet wurde, entwickelt in Zusammenarbeit mit dem TechCampus Turku und Unternehmen aus der Branche intelligente maritime Lösungen für die Bedürfnisse des finnischen Maritimen Clusters.

Ausgewählte Dokumente zum Download

 

Web Service Layer - Next Generation

Der vom Fraunhofer CML bereitgestellte Web Service Layer ist für den Umgang mit komplexen Robotersystemen ausgelegt. Selbst wenn mehrere Bediener gleichzeitig mehrere Robotersysteme aus der Ferne steuern, sind die Integrität und Nachvollziehbarkeit der Daten durch den Authentifizierungs- und Zugriffskontrollmechanismus gewährleistet. 

 

Neue TOS-Studie 2021

Die zielorientierte Datenauswertung ermöglicht nahezu unendliche Möglichkeiten, spezifische Informationen zu gewinnen und Prozesse zu optimieren, und die Entwicklung des KI-Einsatzes ist noch bei Weitem nicht abgeschlossen. Erfahren Sie mehr in unserer Studie zu Terminal Operating Systems (TOS), wie Terminals heute und in naher Zukunft mit Hilfe von KI gemanagt werden.

Biomimetische Lösungen - Inspiriert von der Natur

Die Evolution hat in den letzten drei Milliarden Jahren eine Vielfalt an biologischen Lösungen hervorgebracht. Biomimetik kann als strategisches Konzept funktionieren, um hoch innovative und nachhaltige biomimetische Lösungen in allen Branchen zu schaffen. Erfahren Sie mehr in unserem Produktblatt. 

SCEDAS - Workforce Planning. Mathematically Optimized.

SCEDAS® ist ein Softwaresystem für den Personaleinsatz, dass den Planer bei der Berechnung detaillierter Arbeitspläne unterstützt. Lesen Sie hier, wie SCEDAS® die Personalplanung flexibilisiert und optimieren hilft.

 

Studie "Machine Learning in Maritime Logistics"

Laden Sie sich jetzt die aktuelle Studie zum Thema "Maschinelles Lernen in der maritimen Logistik" herunter und lesen Sie den Beitrag im HANSA International Maritime Journal!

Studien zum Download: Digitalisierung im maritimen Service

Die Monate der Corona-Pandemie haben Vorteile und Notwendigkeit von Digitalisierung deutlich gemacht. Welche Chancen die Digitalisierung darüber hinaus für den Service in der maritimen Zulieferindustrie bietet, haben wir gemeinsam mit dem VDMA in zwei Studien untersucht. Beide Studien sind hier kostenlos abrufbar:

 

10 Jahre innovative Forschung - Das Fraunhofer CML feiert Jubiläum

Am 7. Oktober 2020 feierte das Fraunhofer CML sein 10jähriges Bestehen mit einem Senatsempfang im Hamburger Rathaus. Lesen Sie mehr darüber und über unsere ersten zehn Jahre in unserer Pressemitteilung und in unserer Broschüre "Auf Kurs"!

 

Beschäftigungseffekte der deutschen Häfen

Von vielen Standorten der deutschen Hafenwirtschaft liegen bereits verlässliche Datengrundlagen für Entscheidungen über Investitionen in Infrastrukturen, Bildung und weitere Felder der Standortpolitik vor. Das CML hat in einer Untersuchung im Auftrag des BMVI gemeinsam mit dem Institut für Seeverkehrswirtschaft und Logistik ISL, dem Fraunhofer IML, Economic Trend Research ETR und Prof. Holocher und Partner jetzt wichtige Kennzahlen für die gesamte deutsche Hafenwirtschaft erhoben.

Anmeldungen zu unseren Mailings

 

Anmeldungen

Bleiben Sei auf dem Laufenden und abonnieren Sie unsere:

  • Newsletter
  • Pressemitteilungen
  • Veranstaltungshinweise
 

Newsletter

Alle Newsletter des Fraunhofer CML

 

Pressemeldungen

Alle Pressemeldungen des Fraunhofer CML

 

Veranstaltungen

Aktuelle Veranstaltungen des Fraunhofer CML