Herzlich Willkommen am Fraunhofer CML!

Herzlich Willkommen am Fraunhofer CML!

Herzlich Willkommen am Fraunhofer CML!

Das Fraunhofer CML

Das Fraunhofer-Center für Maritime Logistik und Dienstleistungen CML entwickelt und optimiert Prozesse und Systeme entlang der maritimen Supply Chain. In praxisorientierten Forschungsprojekten unterstützt das CML private und öffentliche Auftraggeber aus den Bereichen Hafenbetrieb, Logistikdienstleistung und Schifffahrt bei der Initiierung und Realisierung von Innovationen.

Aktuelles

Fraunhofer auf der SMM 2018

Die SMM ist die größte maritime Messe in Europa. Hier werden Neuheiten vorgestellt, Kontakte gepflegt und Netzwerke ausgebaut. 50.000 Besucher aus der ganzen Welt werden im September auf dem Gelände der Messe Hamburg erwartet. Das CML wird wieder mit sechs weiteren Fraunhofer-Einrichtungen auf einem gemeinsamen Stand dabei sein. Klicken Sie hier, um mehr über Fraunhofer auf der SMM zu erfahren.

Lesen Sie in unserem Flyer über die Aussteller und Exponate und besuchen Sie uns auf Stand 319 in Halle B6!

 

 

Fraunhofer-Forum Waterborne auf der SMM 2018 in Hamburg

In diesem Jahr veranstaltet die Arbeitsgruppe Waterborne der Fraunhofer-Allianz Verkehr das Forum Waterborne auf der SMM 2018 in Hamburg am 5. September. Die Besucher erwarten spannende Vorträge und eine Abschlussdiskussion zum Thema »Shipping under extreme conditions«. Die Agenda erhalten Sie hier, detailliertere Informationen zum Fraunhofer-Forum Waterborne hier.

AIRCOAT - save the date

Das Projekt Air Induced friction Reducing ship COATing (AIRCOAT) fördert eine bahnbrechende Technologie mit hohem Potenzial zur Revolutionierung des Schiffsbeschichtungssektors durch Reduzierung des Energieverbrauchs und der Schiffsemissionen. AIRCOAT hat sich zum Ziel gesetzt, eine biomimetische, passive Luftschmiertechnologie zu entwickeln, die vom Salvinia-Effekt inspiriert ist. Um an diesem Workshop und den Präsentationen während der SMM teilzunehmen, klicken Sie bitte hier.


Veranstaltung "Transportverlagerung auf die Schiene" am 16.08.18

Der Kombinierte Verkehr ist in den letzten Jahren stärker als der Straßentransport gewachsen, sein Gesamtanteil am Gütertransport ist aber noch gering. Damit der KV mehr zum Erreichen der Klimaziele beitragen kann, haben sich die Förderprojekte ERFA KV und Scandria2Act zusammengeschlossen, als Erfahrungsaustauschgruppe für die Region Hamburg. Das Anmeldeformular zu der Kooperationsveranstaltung finden Sie hier, nähere Informationen erhalten Sie hier.


CML-Newsletter 2.18 veröffentlicht

Der aktuelle Newsletter 2.18 ist nun als Download für Sie verfügbar. In der aktuellen Ausgabe werden folgende Themen angesprochen: AIRCOAT: Revolution in der Rumpfbeschichtung? / Chancen für Schiffbauzulieferer: Neue Studie zur Digitalisierung von Geschäftsprozessen / Deutsche See- und Binnenhäfen: Bestimmung der Beschäftigungseffekte / Fraunhofer auf der SMM 2018: Highlights der maritimen Forschung

 

Neue Lösung für die Crew-Planung

Das Fraunhofer CML präsentiert das Entscheidungsunterstützungssystem SCEDAS für die anforderungskonforme Planung und Dokumentation von Arbeits- und Ruhezeiten für jedes Crew-Mitglied einer Schiffsflotte.

Lesen Sie mehr über SCEDAS in unserem Produktblatt oder besuchen Sie die SCEDAS-Homepage!

Umfrage in der maritimen Wirtschaft - Bitte unterstützen Sie uns!

Gemeinsam mit dem Fraunhofer IML, dem ISL und weiteren Partnern analysiert das CML die bundesweiten Beschäftigungseffekte der maritimen Wirtschaft. Mit Hilfe einer Umfrage werden Daten gesammelt, die bei der Kalibrierung der vorliegenden Statistiken helfen. Nehmen Sie teil! Zur Umfrage geht es hier und weitere Informationen finden Sie unter diesem Link

TINA - Techniken zur interaktiven nautischen AIS-Datenanalyse

Mit der Einführung des Automatischen-Identifikations-Systems (AIS) konnte die Effizienz und Sicherheit des Seeverkehrs durch den automatisierten Austausch von Positionen, Geschwindigkeiten, Kurs und anderen Daten erhöht werden. So hat sich in den letzten Jahren ein Schatz an Daten von unübertroffenen Dimensionen und Möglichkeiten angesammelt. Ziel von TINA ist es, mögliche interaktive Anwendungen der erfassten Daten zu identifizieren.

 

MaLiTuP - Maschinelles Lernen in Theorie und Praxis

Die zunehmende Digitalisierung, die rasante Entwicklung des maschinellen Lernens und der künstlichen Intelligenz sowie die exponentiell wachsende Datenanhäufung und Automatisierung führen zu neuen Arbeitsplätzen in den Bereichen IT, Datenwissenschaft und Forschung. Auch im Bereich der (maritimen) Logistik gewinnt die Digitalisierung zunehmend an Bedeutung, so dass der Bedarf an geschultem Personal im Bereich des maschinellen Lernens steigt. Ziel von MaLiTuP ist es, den Masterstudenten der Logistik ein zusätzliches, dauerhaftes akademisches Angebot im Bereich des maschinellen Lernens zu bieten.

 

Digitalisierung des Service in der maritimen Zuliefererindustrie

Die neue VDMA-Studie „Digitalisierung des Service in der maritimen Zulieferindustrie“ zeigt wichtige Erkenntnisse für die Zukunft der maritimen Wirtschaft in Deutschland auf. Das Fraunhofer CML hat die AG Marine Equipment and Systems des VDMA bei Durchführung der Untersuchung unterstützt. Lesen Sie hier unsere Pressemitteilung.

 

Pressemitteilung MII: Maritime Innovation Insights 2018

Die erste Vortragsveranstaltung MII des Fraunhofer CML stellte jüngste Forschungsergebnisse vor. Bestimmende Themen waren: Digitalisierung in Seehäfen, Entscheidungsoptimierung mittels mathematischer Verfahren und nautische Assistenzsysteme. Am 3. Mai 2018 hatten die über 70 Telnehmer zudem die Möglichkeit, sich mit den Forschern und weiteren Referenten auszutauschen. Die durchgängig positive Resonanz hat den Grundstein dafür gelegt, die MII am 09. Mai 2019 erneut stattfinden zu lassen. Erfahren Sie hier mehr.  

 

Logistik- und Wissenschaftsforum 2018

Das diesjährige Logistik- und Wissenschaftsforum Hamburg steht ganz im Zeichen des digitalen Supply Chain Managements. Mehr als 25 Aussteller präsentieren ihre neuesten Innovationen zu den Themen Supply Chain und Logistik. So stellt das Fraunhofer CML Konzepte für automatisierte Hochseeschiffe, intelligente Routenplanung und Ausweichmanöver sowie vieles mehr vor. Mehr erfahren Sie hier

 

AIRCOAT: Revolution in der Schiffsrumpfbeschichtung?

Unter Leitung des Fraunhofer CML startet ab dem 01. Mai das Projekt AIRCOAT: Ein innovatives, selbstklebendes Foliensystem für Schiffsrümpfe. Es orientiert sich an dem Vorbild aus der Natur: die Salvinia-Pflanze, welche eine dünne Luftschicht zwischen ihrem Blatt und dem Wasser hält. Angewendet kann dieser Effekt den Wasserwiderstand reduzieren und  den Kraftstoffverbrauch um 25% senken. Mehr erfahren Sie hier oder auf der Homepage aircoat.eu.