Herzlich Willkommen am Fraunhofer CML!

Herzlich Willkommen am Fraunhofer CML!

Herzlich Willkommen am Fraunhofer CML!

Das Fraunhofer CML

Das Fraunhofer-Center für Maritime Logistik und Dienstleistungen CML entwickelt und optimiert Prozesse und Systeme entlang der maritimen Supply Chain. In praxisorientierten Forschungsprojekten unterstützt das CML private und öffentliche Auftraggeber aus den Bereichen Hafenbetrieb, Logistikdienstleistung und Schifffahrt bei der Initiierung und Realisierung von Innovationen.

Aktuelles

COOKIE – Containerdienstleistungen optimiert durch Künstliche Intelligenz

Start eines neuen Forschungsprojekts im Hamburger Hafen: Die Hamburger Container- und Chassis-Reparatur-Gesellschaft mbH (HCCR) und das CML setzen sich in COOKIE mit dem Einsatz von KI zur Verbesserung von Verfügbarkeit, Reinigung und Reparatur von Containern in einem Leercontainerdepot auseinander.

COOKIE wird durch das Programm "Innovative Hafentechnologien" des BMVI gefördert. Das CML wird sich insbesondere mit der Erforschung von KI-Modellen zur bildbasierten Schadensidentifikation (Stichwort Computer Vision) sowie einer Optimierung der Tankcontainerreinigung beschäftigen. 

 

RoboVaaS auf der MarTERA-Konferenz

Auf der Konferenz des MarTERA-Förderprogramms in Trondheim im September wurden die bisherigen Ergebnisse des Projektes vorgestellt, darunter das am CML gebaute Testschiff sowie die Lösungen für die Unterwasserkommunikation und -orientierung. Lesen Sie mehr über RoboVaaS im MarTERA Newsletter.

Internationales Symposium "Digital Platforms for Maritime Safety and Security Applications"

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie fördert im Rahmen des Nationalen Masterplans Maritime Technologien NMMT den "Ausbau von Deutschland als Hochtechnologie-Standort für maritime Technologien und die Stärkung der technologischen Exzellenz der deutschen Meerestechnik." Angesichts der komplexen Rahmenbedingungen der maritimen Wirtschaft aus externen Einflüssen und Chancen aus Digitalisierung und technologischen Entwicklungen sollen neue Entwicklungen in den Bereichen "Safety and Security" auf dem Symposium am 23. bis 24. Oktober 2019 in Bremerhaven gezeigt und diskutiert werden. Das CML stellt zu den Projekten ARTUS und TINA aus.

 

Informationssicherheit im Seeverkehr

Das CML ist Mitglied des BSI-Expertenkreises (BSI: Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik) für mehr Cyber-Sicherheit in der Seeschifffahrt. In diesem Rahmen wird das IT-Grundschutzkompendium für Reedereien erarbeitet. Das CML wird Kompetenzen aus den Bereichen Informationssicherheit und Softwaresicherheit für maritime Entwicklungen sowie aus dem organisatorischen wie technischen Schiffsbetrieb einbringen.

 

SCIPPER: Shipping Contributions to Inland Pollution Push for the Enforcement of Regulations

18 Forschungspartner untersuchen im Projekt SCIPPER, mit welchen Tools Schadstoffe in Schiffsabgasen gemessen werden können. Das CML entwickelt ein Onboard-Sensorsystem und ein Monitoring-Center für die Schadstoffüberwachung.

Smart Ocean - Innovationsimpuls stärkt den maritimen Forschungsstandort Hamburg

Seit Ende Juni steht fest: Bund und Stadt investieren 38 Mio. € in das CML. Die Mittel sollen im Rahmen des Programms "Smart Ocean" einen Innovationsschub für die maritime Wissenschaft und Wirtschaft bewirken. Der Kompetenzausbau soll insbesondere in den Bereichen ressourcenschonende Schifffahrt, emissionsfreier Umschlag in Häfen, innovative Konzepte für den Schiffbau sowie intelligente Logistikprozesse in Häfen erfolgen. Prof. Dr.-Ing. Carlos Jahn, Leiter des CML, freut sich: "Smart Ocean ermöglicht einen massiven Ausbau unseres Kompetenzprofils."

 

Kriso und CML starten Asiatisch-Pazifisches Maritimes Simulatornetzwerk APMSN

Das CML und das Korea Research Institute of Ships & Ocean Engineering (KRISO) haben in ihrer Zusammenarbeit und für die internationale nautische Forschungsgesellschaft einen großen Schritt nach vorne gemacht: Gemeinsam gründeten sie das Asia-Pacific Maritime Simulator Network APMSN.

Ship Operation 4.0 - White Paper zur datenbasierten Effizienzsteigerung des Schiffsbetriebs erschienen

 Als Basis für den nächsten Effizienzsprung im Seeverkehr und damit verbunden einen Rückgang der Schiffsbetriebskosten rückt die Nutzung von Daten in der Betriebsphase des Schiffes in den Fokus. Mit der umfassenden Verfügbarkeit digitaler Daten werden sich weitreichende Veränderungen ergeben. Das White Paper »Ship Operation 4.0« thematisiert die neuen Chancen und Herausforderungen. Die Studie ist beim Fraunhofer Verlag erhältlich (www.verlag.fraunhofer.de).

Neueste Dokumente zum Download

White Paper Maintenance Management erschienen

Gutes technisches Management und eine optimierte Personalplanung sind heutzutage von großer Bedeutung, da Ausgaben für Personal sowie für Wartung den größten Teil der Betriebskosten von Handelsschiffen ausmachen. Eine intelligente Integration von Wartungsaufgaben in die Personaleinsatzplanung spielt eine entscheidende Rolle für eine effektive Nutzung der Ressourcen und einen sicheren Schiffsbetrieb. Moderne Methoden, die mittels mathematischer Optierung die Interaktion verbessern, werden im neuesten White Paper des Fraunhofer CML präsentiert.

CML-Newsletter 3.19 veröffentlicht

Finden Sie hier den aktuellen Newsletter des CML. In dieser Ausgabe werden u.a. folgende Themen angesprochen: Ermittlung der Beschäftigungseffekte der deutschen Häfen, Digitalisierung des Schiffsbetriebs und Austausch maritimer Daten über eine Plattform für Alle. Viel Spaß beim Lesen!  

 

Beschäftigungseffekte der deutschen Häfen

Von vielen Standorten der deutschen Hafenwirtschaft liegen bereits verlässliche Datengrundlagen für Entscheidungen über Investitionen in Infrastrukturen, Bildung und weitere Felder der Standortpolitik vor. Das CML hat in einer Untersuchung im Auftrag des BMVI gemeinsam mit dem Fraunhofer IML, dem Institut für Seeverkehrswirtschaft und Logistik ISL, Economic Trend Research ETR und Prof. Holocher und Partner jetzt wichtige Kennzahlen für die gesamte deutsche Hafenwirtschaft erhoben.

Neues vom European Maritime Simulator Network EMSN-Connect

CADETS, OFFICERS AND NAVIGATORS NOW EXPERIENCE COOPERATIVE TRAINING - das ist die Idee von EMSN Connect. Heute sind mehr als 10 maritime Simulationszentren mit über 30 Brücken in dem Netzwerk engagiert. Sie nutzen die Plattform für gemeinsame Tests neuer Lösungen für die maritime Kommunikation und Navigation sowie für die Ausbildung nautischen Personals. Zu diesem Zweck werden komplexe virtuelle Umgebungen geschaffen, die realistische Manöverbedingungen bieten. Lesen Sie mehr in unserem Flyer!  

 

Autonome Fahrzeuge im Hafen

Wie sollten sich die Häfen, verstanden als die Gemeinschaft der in ihnen wirkenden  Unternehmen und Organisationen, auf das Eintreffen automatisierter oder autonomer Fahrzeuge vorbereiten?

Antworten auf diese Fragen gibt die neue Studie „Autonomous Vehicles‘ Impact on Port Infrastructure Requirements“, die das CML auf dem Weltkongress der IAPH in China Anfang Mai präsentiert hat. Ein erster Überblick über die Ergebnisse:

 

Die Zukunft maritimer Navigation und Kommunikation

Wie ist eigentlich der aktuelle Stand des Informationsaustauschs in der maritimen Navigation und Kommunikation? Wie machen sich die Unternehmen in der Seeschifffahrt die neuen Möglichkeiten von Datenaustausch und Informationsübertragung zunutze?  

Antworten auf diese Fragen gibt die Maritime Connectivity Platform MCP.

 

ARTUS - Unterstützung für die Seenotretter

Das CML ist Teil eines vom BMBF geförderten Projekts, das unter der Leitung der DGzRS eine automatische Transkriptionslösung für den maritimen Funkverkehr entwickelt. Mit Hilfe dieser Technologie werden Rettungskräften die Inhalte von Seefunkmeldungen schriftlich zur Verfügung gestellt und gleichzeitig mit Absenderinformationen verknüpft. Das CML schafft die Grundlage für das Neuronale Netz zur Spracherkennung und unterstützt die Senderlokalisierung.

 

Sprechtag 4.0

Die Schiffbautechnische Gesellschaft veranstaltet mit Unterstützung des Fraunhofer-Centers für Maritime Logistik und Dienstleistungen CML am 24. und 25. Juni 2019 in Hamburg den Sprechtag „Ship Operation 4.0". Das CML trägt auf der Veranstaltung  zum Thema "Datenbasierte Effizienzsteigerung des Schiffsbetriebs"vor.

 

Pressemeldungen und Newsletter-Anmeldung

 

Pressemeldungen

Auf der folgenden Seite finden Sie alle Pressemeldungen über aktuelle Ereignisse rund um das Fraunhofer CML.

 

Newsletter

Sie wollen immer Up-to-Date sein und regelmäßig über die Neuigkeiten des Fraunhofer CML informiert werden?

Dann können Sie sich hier für unseren Newsletter registrieren.